gehe zu: Daten, Fakten, Lebenswelten gehe zu: Theorie, Praxis, Diskurs gehe zu: Projektmanagement gehe zu: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gehe zu: Finanzmanagement gehe zu: Flying Workshops
gehe zu: Material gehe zu: Literatur gehe zu: Links
Gehe zu: Presse AktuellesGehe zu: PressearchivGehe zu: Presse Kontakt

Daten, Fakten, Lebenswelten
Daten, Fakten, Lebenswelten

Zielsetzung

Eine Studie aus dem vergangenen Jahr belegt, dass Migrantinnen und Migranten trotz großem Interesse an kulturellen Ereignissen, diese Angebote nur sehr selten nutzen. Wie können wir dieses Potential nutzen? Wie können Kulturanbieter Menschen mit Migrationshintergrund als Zielpublikum erfolgreich ansprechen?

Bereits rund 23 % der Menschen in Nordrhein-Westfalen haben eine Zuwanderungsgeschichte. Die kulturelle Vielfalt dieser Menschen ist eine große Ressource. Doch bei den Verantwortlichen für Kulturangebote, deren Verwaltung und Politik ist noch wenig Wissen vorhanden über diese relevante und stetig wachsende Zielgruppe. Auch über die Wege, für diese Menschen erfolgreich Kulturangebote zu machen, sind bisher kaum Informationen verfügbar. So wundert es nicht, dass Zugewanderte nur in Ausnahmefällen als Publikum oder als Produzentinnen und Produzenten von Kunst und Kultur explizit angesprochen oder unterstützt werden. Kreative und innovative Potenziale der Gesellschaft sowie die potenziellen Zuschauerinnen und Zuschauer von heute und morgen werden nicht ausreichend berücksichtigt. Hier gilt es, das Bewusstsein zu schärfen und Konzepte zu entwickeln, die Angebot und Nachfrage einander annähern. Welche kulturellen Präferenzen und Gewohnheiten haben Zugewanderte? Welche Medien und Informationswege werden genutzt, um sich über kulturelle Angebote zu informieren?

Genau hier setzt das Modul »Daten, Fakten, Lebenswelten« an, indem neueste wissenschaftliche Ergebnisse – praxisorientiert aufbereitet – präsentiert und diskutiert werden. Zielsetzung ist es, Kulturverantwortliche zu sensibilisieren, für diese neuen Zielgruppen und notwendiges Wissen zur Verfügung zu stellen. So können Kulturangebote besser auf die Wünsche der zugewanderten Menschen abgestimmt werden.

 

Inhalte

 

Zielgruppen

Das Modul richtet sich an alle Zielgruppen von interkultur.pro, das heißt Beschäftigte aus den Bereichen Kulturmanagement, Verwaltung und Medien sowie an KünstlerInnen, Projektverantwortliche, KommunalpolitikerInnen.

 

Methode

hier klicken um die Seite zu drucken nach oben · Startseite     © 2010 interkultur.pro

 

Aktuelles

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Professionalisierung 2010

Was Sie in 2010 erwartet:
Interkultur.pro - :
Wann – wo – wie ?

Programmablauf, Teilnahmebedingungen und Preise
(PDF, 832 KB)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Flyer 2009

Info Flyer
interkultur.pro 2010

Bitte weitersagen oder weiterreichen / - senden…
(PDF, 192 KB)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Material

„Lebenswelten und Milieus der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland und NRW“, PDF-Datei

»Lebenswelten und Milieus der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland und NRW«
Kernergebnisse Repräsentativuntersuchung
inkl. Special Kunst und Kultur
(PDF, 688 KB)

 

Research Dortmund, PDF-Datei

Kulturelle Vielfalt
in Dortmund

Pilotstudie zu kulturellen Interessen von Menschen mit
Zuwanderungsgeschichte in Dortmund
(PDF, 580 KB)

 

Kernergebnisse Studie Migranten, PDF-Datei

Die Milieus der Menschen mit Migrationshintergund in Deutschland
inkl. »Kulturelle Präferenzen und Gewohnheiten«
(PDF, 388 KB)